Zum Inhalt springen

Herzlich Willkommen bei Aschenbachs Apotheken

Ihre Vor-Ort-Apotheken

In Berlin Mitte
Georgenstraße 25
10117 Berlin

Telefon: 030.­20 45 51 00

Mo.-Fr.: 7.00 – 20.00 Uhr
Sa.: 10.00 – 18.00 Uhr

In der EastSideMall
Tamara-Danz-Str. 11
10243 Berlin

Telefon: 030.4 22 66 20

Mo.-Fr.: 9.00 – 20.00 Uhr
Sa.: 10.00 – 20.00 Uhr

Im Prenzlauer Berg
Greifswalder Straße 136
10409 Berlin

Telefon: 030.42 44 22 3

Mo.-Di & Do.: 8.00 –
19.00 Uhr
Mi. & Fr.: 8.00 – 18.00 Uhr
Sa.: 9.00 – 14.00 Uhr

Wir bitten Sie herzlich, in der Apotheke auch weiterhin eine Maske zu tragen.
Mehr zu Aktuelles >

Reservieren Sie sich gleich Ihren persönlichen Beratungstermin und sparen Sie mit unseren Angeboten.
Mehr dazu >

Sie suchen Ihren optimalen Arbeitsplatz?
Mehr dazu >

Sparen Sie mit unseren Angeboten.
Mehr dazu >

Profitieren Sie von unseren Serviceleistungen.
Mehr dazu >

Bestellen Sie Ihre Arzneimittel einfach online bei uns per Formular oder “ApothekenApp” vor.
Mehr dazu >

Gesundheits-News

  • Krampfadern nicht einfach ignorieren
    Krampfadern sind nicht nur ein kosmetischer Markel.
    Krampfadern nicht einfach ignorieren
    Frühzeitig ärztlich abklärenmehr dazu »

    Krampfadern (Varikosen) sehen nicht nur unschön aus. Weil als Komplikation offene Beine oder Thrombosen drohen, sind sie auch ein Gesundheitsrisiko. Eine Therapie mit Ultraschall ...

  • Mann und Frau operieren gleich gut
    Welches Geschlecht am OP-Tisch das Skalpell schwingt, hat nichts mit dem OP-Ergebnis zu tun.
    Mann und Frau operieren gleich gut
    Erneut bewiesenmehr dazu »

    Die Chirurgie ist noch immer eine Domäne der Männer. Zumindest, was die Operierenden angeht. Dabei schwingen Frauen das Skalpell genauso gut wie ihre männlichen Kollegen, wie ei...

  • Risiko für Depressionen steigt
    Nächtliche Hitzewallungen können den Schlaf erheblich stören.
    Risiko für Depressionen steigt
    Hormonersatztherapie mit Folgenmehr dazu »

    Für manche Frauen sind die Wechseljahre eine echte Quälerei. Sind Hitzewallungen und Schlafstörungen nicht mehr auszuhalten, kann die Einnahme von Hormonen helfen. Doch dabei dr...

  • Antidepressiva nicht absetzen!
    Manchmal sind Depression so stark, dass nur noch Medikamente helfen.
    Antidepressiva nicht absetzen!
    Nach mehren depressiven Schübenmehr dazu »

    Gut, wenn es depressiven Patient*innen unter der Behandlung mit Antidepressiva wieder besser geht. Bleiben sie stabil, stellt sich die Frage, ob man das Medikament vielleicht wiede...

  • Medikamenten-Apps im Test
    Bei manchen Apps lassen sich die verschriebenen Medikamente einfach einscannen.
    Medikamenten-Apps im Test
    Unterstützung durchs Smartphonemehr dazu »

    Fehler beim Einnehmen von Medikamenten können schwere Folgen haben. So schwer, dass jährlich ungefähr 250 000 Patienten deswegen ins Krankenhaus müssen. Handy-Apps sollen Abhil...

  • So kommt die Arznei ins Kind
    Manche Kleinkinder kommen bei der Einnahme von Arznei gut mit dem Dosierlöffel zurecht.
    So kommt die Arznei ins Kind
    Von Hustensaft bis Zäpfchenmehr dazu »

    Auch Säuglinge oder Kleinkinder benötigen manchmal Medikamente. Dabei ist es für die Eltern oft gar nicht so einfach, das Arzneimittel ins Kind zu bekommen. Doch egal ob Zäpfch...